Wohngebiete · Gestalten & Entwickeln

Wohnumfeldverbesserung · „Die Soziale Stadt“

Seit 1993 ist die SES Maßnahmenträger in Programmen zur Förderung der städtebaulichen Weiterentwicklung großer Neubaugebiete in den Stadtteilen Knieper West und Grünhufe. Gemeinsam mit den Wohnungsbauunternehmen und anderen Eigentümern werden Projekte entwickelt mit dem Ziel, ein lebens- und liebenswertes Umfeld für die Bewohner dieser großen Neubaugebiete sicher zu stellen.

Seit 1999 wird im Stadtteil Grünhufe das Programm für „Stadtteile mit besonderem Entwicklungsbedarf - Die soziale Stadt“ umgesetzt. Gemeinsam mit dem Quartiersmanagement (hier Stadtteilkoordination genannt) wird eine Vielzahl von Projekten initiiert wie z.B. der Aufbau eines Begegnungszentrums, die Errichtung einer Freizeitanlage mit Skaterpark, Beachvolleyballfeld und Rodelberg; die Entstehung eines Schulwaldes sowie eines Wohngebietsparks; die Sanierung einer Turnhalle zur öffentlichen Nutzung; Aktionen mit Kindern und Eltern zur Umgestaltung der Schulhöfe; Aktionen zur Aufstellung von Kunstobjekten; Aktion „Schöner unser Stadtteil“ Grün und Bänke für Grünhufe. Vielleicht wird es hier demnächst auch blühende Obstbäume im Frühjahr geben.

Diese Projekte werden gemeinsam mit den Bewohnern insbesondere durch deren Anregungen und Hinweise entwickelt und umgesetzt. Die Bewohner können im Rahmen der Aktionen aktiv werden und ihren Stadtteil mitgestalten.

 
Soziale Stadt

Soziale Stadt

Soziale Stadt