Stadtumbau

Die Städte stehen zunehmend auf Grund des wirtschaftlichen Strukturwandels, rückläufiger Bevölkerungszahlen, damit verbundenem Wohnungsleerstand und der veränderten Zusammensetzung der Bevölkerung vor neuen städtebaulichen Herausforderungen. Das erfordert die Anpassung der städtebaulichen Strukturen an die Entwicklung von Bevölkerung und Wirtschaft auf der Grundlage von städtebaulichen Entwicklungskonzepten.

Bei der Erstellung des integrierten Stadtentwicklungskonzeptes für die Hansestadt Stralsund spielte die Altstadt eine wesentliche Rolle. Es konnte sichergestellt werden, dass auch bei rückläufiger Bevölkerungsentwicklung die Einwohnerzahl der Altstadt, wie in den vergangenen Jahren weiterhin kontinuierlich zunimmt.
Die Hansestadt Stralsund hat zur Wohnungsmarktstabilisierung in räumlich festgelegten Fördergebieten nach den Rückbaurichtlinien-Stadtumbau Ost für den Stadtteil Grünhufe bereits ca. 600 Wohneinheiten zurückgebaut.

Stadtumbau