Aktuelles

Herzlich willkommen bei der Stadtteilkoordination in Grünhufe und in der Frankenvorstadt

Letzte Aktualisierung am: 30.07.2018

Veranstalter/Ort: Stadtteilkoordination in Grünhufe und in der Frankenvorstadt

Die Mitarbeiterinnen der Stadtteilbüros in Grünhufe und in der Frankenvorstadt laden auch 2018 alle großen und kleinen, jungen und junggebliebenen Anwohner und Anwohnerinnen herzlich ein, ihren Stadtteil und ihr Wohnumfeld gemeinsam aktiv mitzugestalten.

Stadtteilkoordination Grünhufe,
Wiesenstraße 9, 2.Obergeschoss (Fahrstuhl vorhanden)

Montag 16:00 Uhr Literaturkreiszirkel
Montag 18:00 Uhr Patchwork (2 x im Monat)
Dienstag 09:30 Uhr Stadtteilfrühstück
Dienstag 10:00 Uhr Internationaler Frauenkochkurs (1 x im Monat)
Dienstag 10:00 Uhr Büchertausch
Mittwoch 09:30 Uhr Stadtteilfrühstück
Mittwoch 13:30 Uhr Frauenarbeitskreis IG Metall (1 x im Monat)
Donnerstag 10:00 Uhr Elterncafé Kleewerk
Donnerstag 14:30 Uhr "Susi´s kleines Backwunder" (14-tägig)
Samstag 09:00 Uhr Raumnutzung durch Escuelita

26. September 2018 Obsternte, Beginn 15:00 Uhr, Treffpunkt Wiesenstraße 9
5. Dezember 2018 Advent in Grünhufe, Beginn 16:00 Uhr auf der Promenade gegenüber dem Lindencenter


Stadtteilkoordination Frankenvorstadt, Großer Diebsteig 3


21. September 2018, Beginn 15:00 Uhr Stadtteilfest in der "Primus-Immobilienarena" am Frankendamm

26. September 2018, Beginn 15:30 Uhr Lesecafé (1 x im Monat)

12. November 2018: Martinsumzug, Beginn vorauss. 17:00 Uhr

Jugendclub 2 day, Großer Diebsteig 38

Montag 10:00 Uhr Basteln für Jedermann
Mittwoch 09:30 Uhr Stadtteilfrühstück (1.+3. Mittwoch im Monat)


Ansprechpartner: Frau Verena Schmidt und Frau Sylke Schreier-Hennessee
Telefon: Frankenvorstadt 03831 / 288 2999 oder Grünhufe 03831 / 44 35 93
E-Mail: qmgruenhufe@gmx.de

Grüße vom Quartiersmanagement - Das Lesecafé startet wieder

Letzte Aktualisierung am: 19.07.2018


Ansprechpartner: Frau Schmidt
Telefon: 03831 479428 / 03831 2882999
E-Mail: qmgruenhufe@gmx.de

Verkauf des Baugrundstücks Mönchstraße 51/51a/ 51b

Letzte Aktualisierung am: 24.05.2018

Das Verkaufsexposé mit allen Angaben zum Grundstück finden Sie auf dieser Seite unter "Downloads/Aktuelles" sowie durch einen Klick auf den beigefügten Link der Hansestadt Stralsund.

» http://webgis.stralsund.de/immodb/ErgebnisSuche.php?ziel=Mischimmobilien&ort=18439&immobilientyp=grundstueck&umkreis=&qm_min=&preis_max=

Ansprechpartner: Frau Heike Jeziorski
Telefon: 03831 479414
E-Mail: h.jeziorski@ses-stralsund.de

Herzlich willkommen zum Tag der Städtebauförderung am 5. Mai 2018

Letzte Aktualisierung am: 26.04.2018

Veranstalter/Ort: Hansestadt Stralsund vertreten durch die Stadterneuerungsgesellschaft Stralsund mbH

Anlässlich des diesjährigen Europäischen Kulturerbejahres steht der bundesweite „Tag der Städtebauförderung“ in der Hansestadt Stralsund unter dem Motto Europäisches Kulturerbe - bewahren, pflegen, erLEBEN. Neben ihrem baukulturellen Erbe von Weltrang bewahrt die Hansestadt Stralsund archivalische wie museale Kostbarkeiten: darunter mittelalterliche Urkunden, historische Bibliotheksbestände, prächtige Textilien, Gemälde und weitere bedeutende Exponate verschiedener Epochen. Für die fachgerechte Aufbewahrung und Sicherung dieser wertvollen Zeugnisse der Stadtgeschichte wurde das Gebäude der ehemaligen Nachrichtenzentrale zum Zentraldepot umgebaut.

Christian Pegel, Minister für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung Mecklenburg-Vorpommern, wird gemeinsam mit dem Oberbürgermeister Dr.-Ing. Alexander Badrow die Veranstaltungen in Stralsund eröffnen.

Von 11 bis 13 Uhr wird das neue Zentraldepot/ Zur Schwedenschanze 6, für interessierte Besucher geöffnet.
Zukünftig werden hier u.a. historische Archiv- und Bibliotheksschätze sowie museale Exponate fachgerecht gelagert bzw. archiviert.

Ab 12 Uhr beginnt im Nachbarschaftszentrum Grünhufe/Lindenallee 35, die Veranstaltung „Vielfalt der Kulturen & Geschmäcker • Das Salz in der Suppe“.
Ein buntes Kulturprogramm, das 2. nachbarschaftlich-kulinarische Suppenfest, die Mit-Mach-Aktion „1.000 Sonnenblumen für Grünhufe“ werden den Besuchern geboten.

Fühlen Sie sich zu den Veranstaltungen herzlich eingeladen!
Den Veranstaltungs-Flyer finden Sie auf unserer Website unter "Downloads/Aktuelles".

» https://www.tag-der-staedtebaufoerderung.de/startseite/

Ansprechpartner: Frau Peters und Frau Schmidt
Telefon: 03831 479428 / 03831 2882999
E-Mail: c.peters@ses-stralsund.de

Quartier 65 - Investorenauswahlverfahren

Letzte Aktualisierung am: 12.03.2018

Veranstalter/Ort: Hansestadt Stralsund vertreten durch die Stadterneuerungsgesellschaft Stralsund mbH, Treuhänderischer Sanierungsträger

Die Hansestadt Stralsund beabsichtigt im Quartier 65, auf einer Teilfläche der Nördlichen Hafeninsel, neue Nutzungen zu etablieren und die Entwicklung des Standortes somit positiv voranzutreiben.
Ziel ist eine Neubebauung der unbebauten Grundstücksflächen sowie die Sanierung und Umnutzung der denkmalgeschützten Bestandsgebäude unter Berücksichtigung der städtebaulichen, gestalterischen und sonstigen Vorgaben der Hansestadt Stralsund. Diesbezüglich ist darauf hinzuweisen, dass sich das Quartier 65 im Geltungsbereich von Sanierungs-, Erhaltungs- und Gestaltungssatzung befindet sowie der Denkmalverordnung „Hafeninsel“.

Ergänzend zu den vorhandenen Nutzungen der bestehenden Quartiere auf der nördlichen Hafeninsel soll im Quartier 65 ein hochwertiges Hotel in der 4-Sterne-Kategorie realisiert werden. Als ergänzende und untergeordnete Nutzungsbausteine sind auch Büro- und Wohnnutzungen, Gastronomie, Handel sowie museale und kulturelle Einrichtungen denkbar.
An die Planung wird ein hoher gestalterischer und funktionaler Anspruch gestellt. Es wird daher ein Investorenauswahlverfahren durchgeführt, in dessen Rahmen neben dem fiskalischen Kriterium überwiegend die konzeptionelle Qualität bei der Entscheidung über die Veräußerung berücksichtigt wird.

Im dem vorliegenden Investorenauswahlverfahren werden interessierte Investoren aufgefordert, sich mit der Einreichung eines Nutzungskonzeptes und eines Kaufpreisangebotes zu bewerben. Dezidierte Aussagen zur Aufgabenstellung und zu den Anforderungen des vorliegenden Investorenauswahlverfahrens können diesem Aufgabenpapier entnommen werden.
Im Anschluss an das Investorenauswahlverfahren ist in der zweiten Phase, der Anhandgabe, die Durchführung eines Architektenwettbewerbs vorgesehen, der von dem ausgewählten Investor, in enger Abstimmung mit der Hansestadt Stralsund, ausgelobt und durchgeführt werden soll. Ziel des Wettbewerbs ist es, die städtebaulichen und konzeptionellen Rahmensetzungen auf hochbaulicher Ebene zu qualifizieren. Nach Abschluss der Anhandgabephase sind der Verkauf der Grundstücke und die bauliche Umsetzung des erstplatzierten Wettbewerbsentwurfes vorgesehen. Zur Schaffung der planungsrechtlichen Voraussetzungen wird ein Bebauungsplan aufgestellt.

Mit der Durchführung des Verfahrens ist das Büro D&K Drost consult GmbH beauftragt, Herr Lange ist hierfür Ihr Ansprechpartner.

» https://www.drost-consult.de/de/projekte/investorenauswahlverfahren-quartier-65---410/

Ansprechpartner: Herr Luis David Lange
Telefon: +49 (0)40-360984-27
E-Mail: l.lange@drost-consult.de

Sicherung der Wandmalereien im Handschriftenraum des Johannisklosters

Letzte Aktualisierung am: 05.02.2018

Das Franziskanerkloster St. Johannis, 1254 im Norden der Altstadt an der Stadtmauer gegründet, ist eine der größten Klosteranlagen der südlichen Ostseeküste.
Das Gebäudeensemble wird seit 1963 durch das Stadtarchiv genutzt.
Im Jahre 2012 wurde das Johanniskloster im Ergebnis bauphysikalischer Untersuchungen geschlossen. Gegründet auf einer ehemaligen Uferbefestigung des Strelasunds und in den vergangenen Jahrhunderten mehrfach aufgeschüttet, hat die Klosteranlage mit aufsteigender Feuchtigkeit und hoher Salzbelastung im Mauerwerk zu kämpfen. Diese Schäden lassen sich leider besonders an den Wandmalereien ablesen. Der Handschriftenraum, der kostbarste Raum im Johanniskloster, weist Wandmalereien aus der Zeit des 13. bis in das frühe 15. Jahrhundert auf.

Im Ergebnis der 2015/16 durchgeführten Sicherungsmaßnahme in der Klosteranlage
St. Johannis hat sich das Raumklima in den Gebäuden bereits stabilisiert. Das Freilegen der Außenwände und Absenken des Geländes, die Trennung der Wände und Fußböden sowie der Einbau einer unterstützenden Bauteiltemperierung waren wichtige Maßnahmen, um die Feuchtigkeit in den Gebäuden des Johannisklosters deutlich zu reduzieren.

Dank der Unterstützung der Deutschen Stiftung Denkmalschutz werden die wertvollen Wandmalereien im Handschriftenraum des Johannisklosters von März bis November 2018 gereinigt, gesichert, konserviert und in Teilen restauriert.


Ansprechpartner: Frau Kerstin Jagusch
Telefon: 03831 479427
E-Mail: k.jagusch@ses-stralsund.de

Verkauf des Baugrundstücks Wasserstraße 79

Letzte Aktualisierung am: 24.01.2018

Das Verkaufsexposé mit allen Angaben zum Grundstück finden Sie auf dieser Seite unter "Downloads/Aktuelles" sowie durch einen Klick auf den beigefügten Link der Hansestadt Stralsund.

» http://webgis.stralsund.de/immodb/ErgebnisSuche.php?ziel=Mischimmobilien&ort=18439&immobilientyp=grundstueck&umkreis=&qm_min=&preis_max=

Ansprechpartner: Frau Heike Jeziorski
Telefon: 03831 479414
E-Mail: h.jeziorski@ses-stralsund.de

Verkauf des Baugrundstücks Wasserstraße 54-56

Letzte Aktualisierung am: 24.01.2018

Das Verkaufsexposé mit allen Angaben zum Grundstück finden Sie auf dieser Seite unter "Downloads/Aktuelles" sowie durch einen Klick auf den beigefügten Link der Hansestadt Stralsund.

» http://webgis.stralsund.de/immodb/ErgebnisSuche.php?ziel=Mischimmobilien&ort=18439&immobilientyp=grundstueck&umkreis=&qm_min=&preis_max=

Ansprechpartner: Frau Heike Jeziorski
Telefon: 03831 479414
E-Mail: h.jeziorski@ses-stralsund.de